Bikinis 2013 – Die Trends und aktuellen Modelle

Wilder Mustermix oder ungewöhnliche Schnitte im Retro-Design, kombiniert mit luftigen Tüchern oder Strandjacken – die diesjährige Mercedes Benz Fashion Week Swim in Miami präsentierte eine fantastische Auswahl an topmodischen Bikinis, die richtig Lust auf Sommer, Sonne und Meer machen.

Angesagte Farben bei Bikinis

Bikinis 2013 im Tremd

Ein angesagter Bikini in der Saison 2013 – Foto: © Svetlana Fedoseeva – Fotolia.com

Farbenprächtige, auffällige Prints spielen auch in der Bademode eine bedeutende Rolle in diesem Jahr, Begrenzungen scheint es nicht zu geben: Die Designer mixen Safari-, Ethno- und Grafikmuster mit blau-weißen, maritimen Blockstreifen oder Karomustern wie der Rip Curl Rolim. Bikini-Oberteile erscheinen konträr, sind jedoch oftmals gekonnt mit den Bikinihosen zum klassischen Monokini verbunden.

Das Thema der bunt gemusterten Bikini-Höschen taucht als dekoratives Schmuckband im unifarbenen Oberteil auf und umgekehrt. Bei den einfarbigen Bikinis haben Blautöne die Nase vorn, sanfte Farbverläufe in sattem Türkis und Aquamarin leuchten mit dem Meer um die Wette.

Ebenfalls Trend 2013: Knappe, heiße Bikinis in knalligem Neon oder im goldglänzendem Metallic-Look – sie passen perfekt zu gebräunten, sportlichen Körpern. Doch auch für die Romantikerinnen ist etwas dabei, Bikinis mit Blümchen und Rüschen ergänzen 2013 die Vielfalt am Beach.

Sonnenbrand adieu – neue Schnitte 2013 und alte Klassiker

Ein gemeiner Sonnenbrand zeigt sich meist zuerst auf den Schultern – dieser Umstand inspirierte die Designer zu einer ungewöhnlich und sehr schicken, neuartigen Kreation: Bikini-Oberteile mit Ärmeln! Ob eng anliegend und nur gerade so über den Schultern oder bis zu den Ellenbogen, die Auswahl ist groß. Lässig locker fallende Ärmel im Kleopatra-Style lassen sich zum Bräunen bequem hochschieben.

Der Monokini feiert sein Comeback in dieser Saison, er ist der Hingucker 2013. Oder stiehlt ihm die üppige, hochgeschlossene Bikini-Hose im mondänen Stil der 50er-Jahre die Show? Männern stockte der Atem, wenn Marilyn Monroe und Ursula Andres ihre Kurven in den raffiniert geschnittenen Bikinis präsentierten. Sie umschmeicheln alle Figurtypen und regen die Fantasie an, heute wie damals. Dazu passen alle Oberteile, ideal sind schlichte, trägerlose Modelle.

Accessoires: Verdrängen Beach-Jacken den Pareo?

Strandtücher sind etwas Wunderbares, im Handumdrehen um Hüfte, Schulter oder Brust gewickelt verhüllen sie zarte, leicht gerötete Haut und ermöglichen einen entspannten Spaziergang zum Eisverkäufer oder Café. 2013 ist erlaubt, was gefällt, der Mustermix ausdrücklich erwünscht. Doch der Pareo bekommt starke Konkurrenz: Beach-Jacken erobern die Strände und halten Wassernixen bei Wind und Wetter kuschelig warm und modisch völlig up to date.

Die Strandjacken gibt es als:

  •    Kurze Bolero-Jacke
  •    Transparente Jacke
  •    Luftigen Mantel
  •    Jacke im Capri-Style, die lässig vor der Brust geknotet wird

Aber auch Strandkleider und übergroße T-Shirts gehören zum Bikini Trend 2013 dazu, eine riesige Beachbag im Materialmix, mit Ethnomustern, Bast und Leder und eine Flieger-Sonnenbrille.