Peep Toes für jede Sommerparty

sommerkleid mit peep toes

Der richtige Schuh für das Sommerkleid

Peep Toes kamen um 1940 auf und waren damals topaktuell. Noch heute ist die Schuhform mit der charakteristischen Öffnung am Vorderfuß sehr beliebt. Es gibt inzwischen unglaublich vielseitige Sommerschuhe mit offener Zehenpartie. Zugleich gelten Peep Toes als Allrounder, passend für jedes Outfit und jede Gelegenheit. Umso schwerer fällt die richtige Wahl. Welches Modell wird zum Blickpunkt auf jeder Sommerparty? Welches Design bringt den Typ der Trägerin vorteilhaft zur Geltung? Und welcher Schuh passt zu welchem Outfit?

Peep Toes bis Slingbacks – Unser kleines Schuhlexikon

  • Peep Toes: Hier sind, oft nur angedeutet, die ersten beiden Zehen zu sehen. Normalerweise sind Schuhe in der Form klassischer Pumps gemeint.
  • Open Toes: Die Schuhspitze ist weit ausgeschnitten, sodass alle Zehen sichtbar werden.
  • Slingbacks: Slingbacks sind fersenfreie Schuhe, die mit einer rückseitigen Schlinge über der Ferse festgehalten werden.
  • Peep Toe Wedges: Den Begriff „Wedges“ verwendet man für Schuhe mit Keilabsätzen. Sie geben stabileren Halt als Modelle mit Trichter- oder Stilettoabsätzen.
  • Peep Toe Sandaletten: Anders als Sandalen besitzen Sandaletten einen filigranen Absatz und feminine Riemchen oder Bänder um die Knöchel.

Der passende Schuh für jede Frau

Für jeden Anlass sollte das richtige Outfit und das passende Schuhwerk ausgewählt werden: flache und praktische Peep Toes für sommerliche Strandpartys, Modelle mit stabilerem Absatz für das Grillfest im Park oder mondäne Schuhe für die Sommerdisko. Gleichfalls sollte der Schuh auf den eigenen Typ und auf die Kleidung abgestimmt sein.

  • Peep Toe-Pumps und Slingbacks schmeicheln jeder Frau. Sie wirken immer elegant und können zum „Kleinen Schwarzen“, zu langen Kleidern und zu Hosen getragen werden. Slings kommen am besten in Kombination mit 3/4- oder 7/8-Hosen zur Geltung. Zu legerer Kleidung getragen, entsteht ein betonter Kontrast. Doch gekonnt in Szene gesetzt, kann ein solcher Stilbruch gerade in der ungezwungenen Atmosphäre einer Sommerparty sehr reizvoll wirken.
  • Wedges sehen an großen Frauen sehr vorteilhaft aus. Keilabsätze passen zu engen Jeans, Chino-Hosen und weit geschnittenen Marlene-Hosen, aber auch zu kurzen Röcken oder Kleidern. Kleinere Frauen sollten eher zu Peep Toes mit Trichterabsätzen oder zu Stilettos greifen.
  • Peep Toe Sandaletten verleihen ihrer Trägerin eine feminine Ausstrahlung. Sie lassen sich gut mit Miniröcken oder kurzen, leichten Sommerkleidern kombinieren. Trägt man sie zu Jeans und Bluse, entsteht ein ansprechender Kontrast zwischen filigranem Schuh und lässigem Look.

Perfekt gepflegte Füße sind ein MUSS

Ein absolutes No-Go für die Trägerinnen von Peep Toes sind ungepflegte Füße. Die Zehen sollten perfekt pedikürt sein. Zudem lassen sich mit farblich auf die Schuhe abgestimmten Nagellacken effektvolle Akzente setzen. Auf keinen Fall sollten Peep Toes mit Strümpfen getragen werden. Mit diesen Regeln steht einem perfekten Auftritt nichts mehr im Weg.